Skip to content

VIJŪNAS, AURELIJUS: The Indo-European Primary T-Stems.

DOI https://doi.org/10.29091/KRATYLOS/2011/1/5

Paul Widmer


Vijūnas, Aurelijus: The Indo-European Primary T-Stems. Innsbrucker Beiträge zur Sprachwissenschaft 2009, Band 133. VIII, 256 Seiten. Gebunden, 40,00 EUR. ISBN: 978-3-85124-718-3.

1 Irslinger, B. 2002. Abstrakta mit Dentalsuffix im Altirischen. Heidelberg: Winter.

2 Kuryłowicz, J. 1964. The Inflectional Categories of Indo-European. Heidelberg: Winter.

3 Nussbaum, A. 1998. Two Studies in Greek and Homeric Linguistics. Gottingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

4 Oettinger, N. 1982. Die Dentalerweiterung von n-Stämmen und Heteroklitika im Griechischen, Anatolischen und Altindischen. In: J. Tischler (Hrsg.), Serta Indogermanica, Festschrift für Günter Neumann zum 60. Geburtstag. Innsbruck: Institut für Sprachwissenschaft der Universität, 233–245.

5 Peters, M. 2002: Aus der Vergangenheit von Heroen und Ehegattinnen. In: M. Fritz und S. Zeilfelder (Hrsg.), Novalis Indogermanica, Festschrift für Günter Neumann zum 80. Geburtstag. Graz: Leykam, 357–380.

6 Oettinger, N. 2001. Neue Gedanken über das nt-Suffix. In: O. Carruba und W. Meid (Hrsg.), Anatolisch und Indogermanisch. Anatolico e Indoeuropeo. Akten des Kolloquiums der Indogermanischen Gesellschaft Pavia, 22–25. September 1998, 301–315.

7 Rasmussen, J. E. 1994. Ablaut zwischen Konsonanten: die Quellen von idg. /s/. In: G. E. Dunkel u. a. (Hrsg.): Früh-, Mittel- und Spätindogermanisch. Akten der IX. Fachtagung der Indogermanischen Gesellschaft vom 5. bis 9. Oktober 1992 in Zürich. Wiesbaden: Reichert, 325–336.

8 Rieken, E. 1999. Untersuchungen zur nominalen Stammbildung des Hethitischen. Wiesbaden: Harrassowitz.

Share


Export Citation