Skip to content

WINTER, WERNER: 1923–2010.

DOI https://doi.org/10.29091/KRATYLOS/2011/1/30

Olav Hackstein


Am 07.08.2010 verstarb Professor Werner Winter (*25.10.1923, Haselau – † 07.08.2010, Preetz/ Holstein) im Alter von 88 Jahren. Werner Winter hinterlässt ein wissenschaftliches Werk, welches gemessen an seiner bisherigen Wirkung und seiner zu erwartenden Nachwirkung als bedeutend einzustufen ist. Zu Werk und Persönlichkeit Werner Winters gibt es viele Quellen. Ich verweise auf den Eintrag in Deutscher Gelehrten-Kalender 2001. 18. Ausgabe. Redaktion Katrin Hofmann. Band III. München: K. G. Saur Verlag. S. 3573; die verdienstvolle Aufgabe, ein Verzeichnis der Schriften Werner Winters bis 2011 zusammenzustellen, hat unlängst Michal Schwarz im Journal of Indo-European Studies 39,1-2, S. 238-254 (u.a. auch mit thematischem Index [238f.] und weiteren Quellen zu Werner Winters akademischer Biographie [254]) unternommen.

Share


Export Citation