Skip to content

Rig-Veda. Das heilige Wissen. Erster und zweiter Liederkreis. Aus dem vedischen Sanskrit übersetzt und herausgegeben von Michael Witzel und Toshifumi Gotō unter Mitarbeit von Eijirō Dōyama und Mislav Ježić.

DOI https://doi.org/10.29091/KRATYLOS/2010/1/43

Martin Joachim Kümmel


Rig-Veda. Das heilige Wissen. Erster und zweiter Liederkreis. Aus dem vedischen Sanskrit übersetzt und herausgegeben von Michael Witzel und Toshifumi Gotō unter Mitarbeit von Eijirō Dōyama und Mislav Ježić. Verlag der Weltreligionen im Insel Verlag Frankfurt am Main/Leipzig, 2007, 889 Seiten. Gebunden, 32,00 EUR. ISBN: 978-3-458-70001-2.

1 Grimm, Jacob und Grimm Wilhelm. 1854. Deutsches Wörterbuch. Bd. 1 A – Biermolke. Leipzig: Hirzel.

2 Gotō, Toshifumi. 1988. Rezension von St. Jamison, Function and Form in the -áya- Formations of the Rig Veda and Atharva Veda. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1983. IIJ 31, 303–321.

3 Kümmel, Martin Joachim. 2000. Das Perfekt im Indoiranischen. Eine Untersuchung der Form und Funktion einer ererbten Kategorie des Verbums und ihrer Weiterentwicklung in den altindoiranischen Sprachen. Wiesbaden: Reichert.

4 Tichy, Eva. 1995. Die Nomina agentis auf -tar- im Vedischen. Heidelberg: Winter.

5 Tichy, Eva (2006): Der Konjunktiv und seine Nachbarkategorien. Studien zum indogermanischen Verbum, ausgehend von der älteren vedischen Prosa. Bremen: Hempen.

Share


Export Citation